Samyang 7.5 MFT in EXIF Header eintragen

Weil es ein manuelles Objektiv ist, sind die EXIF-Daten unvollständig. Die Kamera kann keine Brennweite und keine Blende eintragen.

Um die Weiterverarbeitung der Bilder zu erleichtern, habe  ich ein kleines Windows-Tool geschrieben, das die fehlenden Daten in den Bilddateien nachträgt bzw. korrigiert. Beispielsweise erkennt Autopano die Bilder nach dem Patch gleich als Aufnahmen eines Fischauges.

Das Tool SamyangToEXIF ist eigentlich ein einfaches GUI für das exiftool von Phil Harvey(http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/)
Am einfachsten ist es, exiftool.exe und mein SamyangToExif in einen gemeinsamen Ordner zu speichern.

Bedienung

  • Open: Auswahl der Bilder, die modifiziert werden sollen. Man kann sie auch per Drag/Drop in die untere (noch leere) Liste ziehen. Drag/Drop hat den Vorteil, das Bilder aus verschiedenen Ordnern gleichzeitig bearbeitet werden können.
  • Check: Hier wird geprüft, ob die Bilder einen gültigen Blendenwert besitzen. Meine Kamera (GH1) trägt hier 0.0 ein. Haben die Bilder einen gültigen Blendenwert entfernt der Check das Häckchen vor dem Dateinamen. Selbstverständlich kann man es wieder setzen.
  • Jetzt muß noch die Brennweite aus der oberen Liste ausgewählt werden
  • Start: die Dateien werden modifiziert. Eine Sicherheitskopie der Bilder wird nicht angelegt! Also bitte vorher sichern!
  • Check und Start können eine Weile dauern. (ToDo: Zeitbedarf ausrechnen, Abbruchfunktion)

Download für Windows (ca. 18kB):

http://www.huebleronline.de/files/SamyangToEXIF.exe

Benötigt werden das Exiftool und eine installiertes .NET Framework.
Das Programm ist mit jpg- und rw2-Dateien der Panasonic DMC-GH1 getestet.

 

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.