Tabberts Waldschlösschen

Tabberts Waldschlösschen war ein sehr beliebtes Ausflugsrestaurant in Oberschöneweide,

Porzellankopf. Mit freundlicher Genehmigung www.plopsite.de

Porzellankopf. Mit freundlicher Genehmigung www.plopsite.de

idyllisch unter großen Bäumen an der Spree gelegen. Um 1870 wurde es von Louis Tabbert eröffnet. Gleichzeitig errichtete er an dieser Stelle eine Weissbierbrauerei, die später auch umliegende Gastwirtschaften versorgte („Zum kühlen Grund“).

Um 1900 gab es in Tabberts Waldschlösschen Ferienwohnungen.

Am Garten befand sich eine Dampferanlegestelle. Im Sommer brachten die Dampfer der Spree-Havel Dampfschiffahrt Stern stündlich Gäste aus Berlin.

 

tabbertanzeige_1905

Werbung aus dem Jahre 1905

tabbert_1896

Ansichtskarte „Gruss aud Tabbert’s Waldschlösschen“, gelaufen 1896

tabbert_1898

Ansichtskarte „Tabbert’s Waldschlösschen“, gelaufen 1898

tabbert_1900

Ansichtskarte „Gruß aus Tabbert’s Waldschlößchen“, gelaufen 1900

tabbert_1906

Ansichtskarte „Gruss aus Tabbert’s Waldschlösschen“, gelaufen 1906

tabbert_1906a

Ansichtskarte „Tabbert’s Waldschlösschen“, gelaufen 1906

tabbert_1921

Ansichtskarte „Gruss aus Oberschöneweide – Tabberts Waldschlösschen“, gelaufen 1921

Louis Tabbert gehörte ab 1898 zum ersten Gemeindevorstand von Oberschöneweide.

Tabberts Waldschlösschen lag am Ende der Tabbertstraße (bis 1906 Hefnerstraße) in Berlin Oberschöneweide. 1885 entstand westlich vom Waldschlösschen die Färberei Feldmann, östlich ab 1901 die Akkumulatorenfabrik AG. Mit der beginnenen Industralisierung ging die Bedeutung als Ausflugsrestaurant mehr und mehr zurück.
Auf einem detailreichen Berliner Stadtplan, Ende der 20er Jahre erschienen, ist Tabberts Waldschlösschen nicht mehr verzeichnet. Vermutlich befand sich zu dieser Zeit hier der Ruderklub Merowinger.
Heute sind an dieser Stelle eine Produktions- und Vertriebsgesellschaft für Heilmittel und die Entwicklungsgesellschaft für prof. Audiotechnik Stage Tec angesiedelt.

Weiterlesen: Die Tabbertstraße in Berlin Oberschöneweide um 1900

tabbertstr-pharus_1916

Ausschnitt Großer Verkehrs-Plan Berlin und seine Vororte von 1916.
Mit freundlicher Genehmigung von www.pharus.eu

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.